Am Sonntag war SG Coesfeld IV zu Gast an der Bruchstraße. Nach intensiven 90 Minuten verließ unsere Dritte durch ein 4:2 (1:1) endlich mal wieder als Sieger das Feld. Dabei begann das Spiel alles andere als optimal. Bereits in der 9. Minute ging SG durch einen präzisen und strammen Distanzschuss mit 0:1 in Führung, Torwart Lukas Segbert konnte dem Ball nur hinterher schauen. Auch danach tat sich unsere Mannschaft schwer, gute Chancen waren Magelware. Nach einer halben Stunde hatte Fabian Krampe wohl die beste, sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann doch noch die Riesenchance zum Ausgleich. Nach Foul an Lukas Pfertner gab der Schiedsrichter korrekterweise Elfmeter, Dominik Eink verwandelte diesen sicher zum 1:1-Pausenstand. Kurz nach Wiederanpfiff vergab Fabian frei durch die Chance zur Führung, er wurde im letzten Moment abgegrätscht. Ein vermeintliches Handspiel der Gäste im Strafraum wurde anschließend nicht gepfiffen. Statt dessen die erneute Führung für SG. Ein langer Freistoß von der Mittellinie genügte mal wieder, die Gäste verwerteten den Ball per Kopf zum 1:2 (52.). Michael Baumeister gelang jedoch nur 11 Minuten später der Ausgleich, nachdem Lukas P. den Ball erobert und quer gelegt hatte. Kurz danach vergaben sowohl Kevin Kemper als auch Baumi die erstmalige Führung, beide scheiterten am Torwart der Gäste. Das 3:2 besorgte dann erneut Domme, der nach Freistoß von Baumi und quer gelegtem Kopfball am langen Pfosten goldrichtig stand und nur noch einnicken brauchte (75.). In der 80. Minute dezimierten sich die Gäste mit einer gelb-roten Karte selbst, was unsere Mannschaft in Person von Lukas P. zu nutzen wusste. Dieser ging in der Schlussminute nach langem Abschlag am Gegner vorbei allein aufs Tor zu und schob souverän ein. Klasse Leistung!

 

Derbysieger-Aufstellung: L. Segbert - Maldinger, Eink, Pieper, Krampe (Lang) - Kemper, Rüther (Stumpe), Brügge - Pfertner (Kanies), Bürder (Helmer), Baumeister